Projektlaufzeit: 1/2019 – heute
Finanzierung: Spendengelder und Mitgliedbeiträge
Projektverantwortliche: Uschi Ferstl

Im Rahmen unserer Vereinsarbeit kommt es leider immer wieder vor, dass trotz aller Bemühungen Kinder nicht den Weg ins Leben schaffen oder nach der Geburt versterben.

Viele Kinder haben tatsächlich nur wenige Menschen kennengelernt – manchmal nur das Krankenhauspersonal und durch gelegentliche Besuche enger Verwandter, da kein freier Zugang zu Intensivstationen besteht.

Daher haben wir ein alternatives Konzept aufgebaut, das die Eltern unterstützt, indem man sie wissen lässt, dass Menschen von ihrem Kind berührt wurden, ihr Kind also etwas Positives im Leben Anderer bewirkt hat und nicht in Vergessenheit gerät. Im Rahmen unseres Trauerprojektes vermitteln wir die Eltern an andere Familien, die auch ein solches Schicksal erlitten haben. Auf Wunsch bieten wir den Familien kostenfrei verschiedene Inhalte an:

  • Ein Sternenhimmelpost mit den Daten des Kindes von Nachthimmel.shop
  • Kerzenrohlinge und Zubehör von Engels Kerzen, mit dem die Eltern zur Trauerbewältigung eine individuelle Trauerkerze basteln können
  • Spezielle handgemachte Trauerkarten für Kinder
  • Die Möglichkeit jährlich persönliche Geburtstagskarten für das verstorbene Kind erhalten
  • Ein Geburtskissen als Möglichkeit das Kind weiterhin im Arm zu halten. Das Kissen ist so groß und schwer wie das verstorbene Kind und hat einen Umfang, wie der Kopf des Kindes
  • Trauerschmuck zur Beerdigung des Kindes und auf Wunsch Dekoration für das Grab
  • Die Möglichkeit ein Kuscheltier aus einer Kuscheldecke oder Kleider des verstorbenen Kindes genäht zu bekommen

Auf unsere BFVEK-Skulptur werden zwei große Kerzen gestellt. Die Skulptur ist weiß angemalt und symbolisiert mit seinem Herzen die Situation der Familien. Auf der Skulptur hinterlassen die Mitglieder und Unterstützer jeweils einen farbigen Fingerabdruck als Zeichen der Zugehörigkeit. Die Skulptur wird zu den Versammlungen und Messen mitgebracht und ausgestellt.